Wandertipp Zwischen Neckar, Schozach und Bottwar

Von Udo Bidell 

14 Kilometer lange Wanderung bei Neckarwestheim über den Pfahlhof zum Schloss Liebenstein.

Bottwar - Zwischen Neckar, Schozach und Bottwar gibt es für Wanderer eine Menge zu entdecken: Weinberge, Burgen und ­Schlösser  prägen die Landschaft.

Streckenlänge: etwa 14 km

Anfahrt: auf der A 81 Richtung Heilbronn, Ausfahrt Großbottwar. Von dort Richtung Kirchheim und Lauffen. Kurz vor Lauffen rechts ab über die K1624 vorbei am AKW hoch nach Neckarwestheim. Am Ortseingang rechts Sportzentrum mit Rebland­halle.Dort gibt es genügend Parkplätze.

Hier geht’s lang: Vom Parkplatz aus wenige Meter links, dann rechts die Reblandstr. hoch (roter Punkt). Am Kreisel links  (gleiches Zeichen) auf die Lindenstr. und hinaus zum Ort. Ab Ortsende geht es weiter parallel zur Kreisstraße auf dem Feldweg (immer noch roter Punkt). Nach etwa 800 Metern trifft man auf den  blauen Balken. Der Weg geht rechts etwa 250 Meter weiter (bl. Balken/roter Punkt), dann  rechts weg mit bl. Balken. Nach Kreuzung eines Radwegs kommt nach etwa 200 Metern eine Kreuzung, von der aus der linke Ast in mäßiger Steigung aus dem Heckenbereich aufs freie Feld hinaufführt (immer noch bl. Balken). Nach etwa 1,3 Kilometern knickt der Weg rechts ab hinunter zum Pfahlhoftal. Am Bach geht es links ab und parallel zum Bach Richtung Pfahlhof. Am Ende biegt das Sträßchen im rechten Winkel ab und führt hinauf zur Kreisstr. Auf dieser geht es dann ca. 300 Meter weiter zum Pfahlhof, einem kleinen Weiler. Man quert dort die Kreuzung, geht also geradeaus weiter ca. 100 Meter, wo man die Kreisstr. verlässt und rechts in den Wald hineintaucht (bl. Balken).

Nach etwa 500 bis 600 Metern in einer sanften Linkskurve biegt der Wanderweg in spitzem Winkel (schlecht bezeichnet, daher aufgepasst!) rechts ab (bl. Balken/rotes Kreuz). Achtung: Der Abzweig ist kaum zu bemerken.

Nach etwa 400 Metern (schlechte Pfadstrecke) kommt rechts ein Wasserreservoir; kurz danach trifft man auf eine Kreisstraße, der man etwa 60 Meter nach links folgt, um sie dann zu queren und wieder in den Wald einzutauchen (Traubenzeichen und rotes Kreuz). Die folgenden  ca. 1,6 Kilometer führen erneut zu einer Kreisstr. (vom Pfahlhof her kommend), der man etwa 40 Meter nach links folgt. Von dort aus, an einem Wanderparkplatz, geht es scharf links hinunter (weiterhin rotes Kreuz) und kurz danach, vorbei an diversen Golfplatzanlagen, hinauf zum Schloss Liebenstein. Eine Besichtigung  lohnt sich, auch einkehren ist möglich.

Nach Besichtigung und Rast führt der weitere Weg hinab ins Tal parallel zur Fahrstraße (blauer und roter Punkt) und zurück zum Parkplatz  in Neckarwestheim.

Einkehr: Schloss Liebenstein und ­Reblandhalle beim Parkplatz (Mo Ruhetag).

Kartentipp: Bl. 7 Wanderkarte des SAV, 1:35 000, Heilbronn–Ludwigsburg.

Lesen Sie jetzt