Wandertipp Durch Wiesen und Wälder rund um Berglen

Von Ralf Schäffer 

Die Route ist 12,5 Kilometer lang. Foto: StN
Die Route ist 12,5 Kilometer lang. Foto: StN

In die Berglen zu fahren, ein Landstrich nördlich von Schorndorf gelegen, ist immer lohnenswert. Der Wanderer erkundet diese liebliche Gegend natürlich auf Schusters Rappen!

Berglen - In die Berglen zu fahren, ein Landstrich nördlich von Schorndorf gelegen, ist immer lohnenswert. Der Wanderer erkundet diese liebliche Gegend natürlich auf Schusters Rappen! Der Weg führt von Schornbach durch Wiesen und Wälder, über Streich nach Vorderweißbuch und über Birkenweißbuch und Hößlinswart wieder zurück.

Hier finden Sie die Wanderroute als PDF.

Streckenlänge: 12,5 Kilometer

Anfahrt: Über die B 29 nach Schorndorf und von Stuttgart kommend die 1. Ausfahrt nehmen, am Kreisel die letzte Ausfahrt benützen und am nächsten Kreisel geradeaus fahren. Am übernächsten Kreisel links nach Schornbach abbiegen (bezeichnet). Schornbach Richtung Streich durchqueren und am Ortsende links bei den Sportanlagen parken.

Hier geht’s lang: 1. Gegenüber vom Parkplatz liegt der Friedhof von Schornbach, an dessen rechter Seite führt ein Fußweg bergauf. Der Weg führt oben auf das Wanderzeichen blauer Balken. Diesem folgt man links, nach wenigen Metern rechts, weiterhin bergauf bis nach Streich. Man durchquert den Ort und gelangt auf einen Rastplatz mit schöner Aussicht auf Mannshaupten, an dem man später vorbeikommen wird. Von hier geht’s weiter nach Vorderweißbuch.

2. Am Ortsende von Vorderweißbuch, direkt am Ortsschild, verlässt man den blauen Balken, geht links den unbeschilderten Radweg (Kandelweg) zuerst durch ein landwirtschaftliches Anwesen hindurch, dann rechts über die Höhe hinunter nach Birkenweißbuch bis zur Kreisstraße, überquert diese und geht die Hohensteiner Straße weiter. Diese führt zur Kreisstraße Richtung Kottweil, der man bis 350 Meter nach dem Abzweig zur Bauschuttsortieranlage entlang geht. Hier, kurz vor Kottweil links auf den Waldweg abbiegen, zunächst auf den Hohenstein (Sendemast) und dann rechts hinunter, Richtung Hößlinswart führt (Wegweiser).

3. Der Wanderer entdeckt, im Tal angekommen, an einer quer verlaufenden Straße die ersten Häuser von Hößlinswart und den Wegweiser Richtung Mannshaupten, den er, weitere Wegweiser beachtend, leicht findet. Er geht aber nicht in den Ort hinein, sondern hält sich am Waldrand bei einem Parkplatz rechts, zunächst Richtung Forstbrunnen (beschildert), an einem zweiten Parkplatz wieder rechts und erreicht in Kürze, an einem großen Spiel- und Grillplatz, den mit blauen Punkt gekennzeichneten Wanderweg, der zurück nach Schornbach führt. Unten am Schornbach geleitet der blaue Balken über eine Brücke, gleich danach geht es links, an der Kunstmühle vorbei, fast bis zum Parkplatz.  

Kartentipp: Karte des Landesvermessungsamts BW, Blatt Göppingen Schorndorf. Einkehren: In allen durchwanderten Ortschaften und in Schorndorf.

Lust auf mehr? Hier kommen Sie zu unserem Tourenplaner und unseren Apps rund ums Wandern und Radfahren.

Lesen Sie jetzt