Die Polizei stoppte auf der A6 einen Mann, der seinen Sohn ans Steuer ließ (Symbolfoto). Foto: dpa

Die Polizei beobachtete auf der A6, wie ein Vater seinen siebenjährigen Sohn einen Kleinlastwagen lenken ließ und dabei selbst die Hände vom Lenkrad nahm. Gegen den 56-Jährigen wird nun ermittelt.

Walldorf - Ein 56-jähriger Fahrer hat seinen sieben Jahre alten Sohn auf der Autobahn 6 einen Kleinlastwagen lenken lassen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten Beamte bei ihren Kontrollen am Walldorfer Kreuz beobachtet, wie der Junge seinen Gurt ablegte und nahe an seinen Vater rutschte. Der Vater ließ seinen Sohn das Fahrzeug lenken und nahm selbst die Hände vom Lenkrad. Auf einem Parkplatz wurde der Lastwagen angehalten. Gegen den 56-jährigen Fahrer wird nun ermittelt.

Außerdem fiel der Polizei ein 65-jähriger Sattelzugfahrer auf, der auf der A61 Richtung Speyer unterwegs war. Er wurde dabei beobachtet, wie er seinen Hund während der Fahrt auf den Schoß nahm und aus dem geöffneten Fenster der Fahrertür schauen ließ. Ihn erwartet nun ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: