Das Beinsteiner Tor in Waiblingen kann mindestens zwei Wochen lang nicht durchfahren werden. Foto: Pascal Thiel

Vom kommenden Dienstag an müssen viele Autofahrer in Waiblingen einen Umweg in Kauf nehmen: Das Beinsteiner Tor wird gesperrt. Auch der Busverkehr ist betroffen – die Arbeiten werden zwei bis drei Wochen dauern.

Waiblingen - Wegen Pflasterarbeiten im Bereich der Langen Straße ist das Beinsteiner Tor in Waiblingen von Dienstag, 22. Mai, an für Autos und auch für Linienbusse gesperrt. Die Bauarbeiten dauern nach den Angaben der Stadtverwaltung voraussichtlich zwei Wochen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, könnten daraus drei Wochen werden. Busse der Linie 208 fahren während der Sperrung die Haltestellen Schwanen und Marktgasse nicht an. Fahrgäste müssen daher die Haltestellen Stadtmitte oder Bürgerzentrum nutzen – von Verspätungen ist auszugehen. Anwohner in der Langen und Kurzen Straße werden durch den Waldmühleweg und die Mittlere sowie Untere Sackgasse umgeleitet. Die Zufahrt zur Marktgarage läuft während der Bauarbeiten über die Talstraße, die Schippertsäcker und die Schmidener Straße.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: