Bei der Bundestagswahl 2013 hat bei der Wahlparty unter den Schirmen im Stauferpark gute Stimmung geherrscht. Dass es diesmal ähnlich ausgelassen zugehen wird, darf nach den letzten Umfragen bezweifelt werden. Foto: Christian Hass

Traditionell treffen sich auch im Kreis Göppingen die Kandidaten der verschiedenen Parteien am Sonntagabend zu ihren Wahlpartys. Wer mitfeiern möchte, darf kommen. Aber Vorsicht: nicht überall ist gute Stimmung garantiert.

Göppingen/Geislingen - Die CDU trifft sich unter Schirmen, die Grünen sind reif für die grüne Insel und die FDP hofft im Gewächshaus auf stark wachsende Zahlen. Wie üblich treffen sich die Anhänger der verschiedenen Parteien am Sonntagabend, um mit ihren Wahlkreiskandidaten den Ausgang der Landtagswahl zu analysieren.

Der Göppinger CDU-Kandidat Simon Weißenfels kommt dafür beim CDU-Stadtrat Paul Lambert, einem Spezialisten für Sonnenschirme, in der Lise-Meitner-Straße 33 im Göppinger Stauferpark unter. Seine Geislinger Parteikollegin Nicole Razavi feiert im katholischen Gemeindehaus in Salach. Die Grünen treffen sich im Irish Pub in der Göppinger Kirchstraße (Alex Maier) und in der Seemühle in Geislingen (Eckhart Klein).

Den übrigen Parteien genügt jeweils eine Party für den gesamten Landkreis. Die SPD mit Peter Hofelich (Göppingen) und Sascha Binder (Geislingen) erwarten die Ergebnisse gemeinsam in ihrem Wahlkreisbüro im Roth-Carreé am Göppinger Schillerplatz. Die Feier der FDP wird im Gewächshaus des Göppinger Kandidaten Martin Kaess in der Hattenhofer Straße 1 in Albershausen stattfinden. Dorthin kommt auch der Geislinger Kandidat Armin Koch.

Linke und AfD versammeln sich in Eislingen. Christian Stähle und René Niess sind im Vogelgarten, Amselweg 2. Heinrich Fiechtner und Willy Kotzbauer verfolgen den Wahlabend vom Clubhaus des FC Eislingen, Haldenstraße 45, aus.

Auch der Selbsthilfeverein Viadukt lädt zu einer Wahlparty ein. Sie findet im Jakob-van-Hoddis-Haus, Holbeinstraße 4, in Göppingen statt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: