Steinheim an der Murr ist auch für sein Urmensch-Museum bekannt. Foto: dpa

Am 6. November ist Bürgermeisterwahl in Steinheim. Der Amtsinhaber Thomas Rosner will der ersten Amtsperiode eine weitere anhängen. Aber er ist nicht unumstritten in der Stadt.

Steinheim - Die Steinheimer dürfen einen neuen Bürgermeister wählen, die Stelle ist offiziell im Staatsanzeiger Baden-Württemberg ausgeschrieben. Sollte am Sonntag, 6. November, kein Bewerber die absolute Mehrheit bekommen, wird am Sonntag, 20. November, erneut abgestimmt.

Wer künftig an der Spitze der 12 000-Einwohner-Stadt agieren möchte, kann seine Unterlagen einreichen. Der Bewerbungsschluss ist am Montag, 10. Oktober, um 18 Uhr. Der amtierende Bürgermeister Thomas Rosner (parteilos) will seine achtjährige Amtsperiode fortsetzen. Am Montag hat er als erster seine Bewerbung abgegeben. Rosner ist nicht unumstritten. In der Vergangenheit gab es immer wieder Reibereien mit dem Gemeinderat und auch mit der Verwaltung, der Landrat schaltete sich etwa 2010 als Vermittler ein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: