CDU-Spitzenkandidat Armin Laschet Foto: Getty Images Europe

Die CDU hat die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gewonnen. Laut vorläufigem amtlichen Endergebnis kam sie am Sonntag auf 33,0 Prozent. Die SPD hingegen musste eine historische Niederlage hinnehmen.

Düsseldorf - Die CDU hat die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen laut dem vorläufigen amtlichen Endergebnis mit 33 Prozent der Stimmen gewonnen. Während die CDU knapp sieben Prozentpunkte zulegte, verloren die Sozialdemokraten fast acht Punkte und kamen auf 31,2 Prozent, wie der Landeswahlleiter mitteilte. Die SPD stürzte damit gut vier Monate vor der Bundestagswahl auf einen historischen Tiefstand in NRW.

Drittstärkste Kraft wurde die FDP, die mit 12,6 Prozent ihr bislang bestes Ergebnis in Nordrhein-Westfalen einfuhr. Dahinter folgen die AfD mit 7,4 Prozent und die Grünen mit 6,4 Prozent. Die Linke verdoppelte ihr Ergebnis gegenüber 2012 nahezu, verpasste mit 4,9 Prozent aber knapp den Einzug in den Düsseldorfer Landtag.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: