Das Wacken Open Air ist und bleibt einzigartig. Foto: dpa

Das Wacken Open Air bietet auch in diesem Jahr wieder besten Heavy-Metal-Sound. Vor allem die internationalen Künstler begeistern die Fans.

Wacken - Mit Metal verschiedener Stilrichtungen ist der zweite Festival-Tag beim Wacken Open Air gestartet. Mit Symphonic Metal begeisterte die niederländische Band Epica bereits am Freitagvormittag Tausende Headbangers bei ersten Sonnenstrahlen. Am Nachmittag sollte Ensiferum Folk Metal aus Finnland bieten, Sepultura Trash Metal aus Brasilien und am Abend die Band Opeth Death Metal aus Schweden.

Höhepunkt sollte jedoch die Performance von Running Wild in der Nacht werden - der erste Auftritt der deutschen Band seit sechs Jahren. Dabei hat Wacken für die Band eine besondere Bedeutung: Beim Festival im Jahr 2009 wollte sich Running Wild eigentlich für immer von den Fans verabschieden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: