Lernen macht Freude in den klimatisierten Räumen des VWA-Bildungshauses. Foto: VWA

Warum lebenslanges Lernen mehr als nur ein Schlagwort ist, erzählen Teilnehmende und Absolvierende von VWA Lehr- und Studiengängen.

"Mir war schnell klar, dass meine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Bankkaufmann nur der erste Schritt sein kann", berichtet Steffen Ulmer, Absolvent der Württembergischen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA). Der Wunsch danach, seinen Horizont zu erweitern, neues Wissen aufzunehmen und sich neue Karrierewege zu erschließen war für ihn der Anlass, sich für den Abschluss "Betriebswirt/in (VWA)" zu entscheiden.

"Ausschlaggebend war das breite Themenspektrum", konstatiert Steffen Ulmer. Schließlich wüsste man als junger Mensch oft noch gar nicht, wohin die berufliche Reise gehen könne und möchte sich seine Optionen offenhalten. Früher war normal, dass der einmal erlernte Beruf bis zur Rente ausgeübt wurde – womöglich noch im Ausbildungsunternehmen. Das hat sich grundlegend gewandelt. Die zunehmende Komplexität und Dynamik in der Berufswelt führen dazu, dass selbst Studienabschlüsse immer seltener für das gesamte Berufsleben ausreichen.

"Als ich Marketing studiert habe, stand Facebook hauptsächlich für Farmville", erzählt eine Teilnehmerin des VWA-Zertifikatslehrgangs "Digital Marketing". Deshalb sei das neu gewonnene Wissen über SEO, Mobile Advertising und Social Media Marketing eine wichtige Weiterbildung für sie gewesen und eine optimale Vorbereitung für ihre neu übertragene Führungsposition im Marketing ihrer Firma.

Weiterbildung für den nächsten Karriereschritt

Dass neues Wissen nicht nur den Studierenden nützt, stellen auch die Unternehmen rasch fest. Tilman Speidel studiert momentan im zweiten Semester "Betriebswirt/in (VWA)" - auf direkte Empfehlung seiner Geschäftsführung, die ihm dieses Weiterbildungsstudium als Grundstein für die nächsten Karriereschritte ans Herz gelegt hat. Arbeitgeber wie auch Teilnehmende wissen es zu schätzen, dass Lehr- und Studiengänge der VWA berufsbegleitend belegbar sind. So kann das berufliche Netzwerk aufrechterhalten wie auch weiterhin das reguläres Gehalt bezogen werden. Gleichzeitig wird neu erworbenes Knowhow direkt auf den Job übertragen – klassisches Win-Win.

"Heute gelernt – morgen angewandt" ist ein entscheidender Faktor in der Gestaltung der Lehrpläne. Das kommt an. "Die Vermittlung der Studieninhalte von Hochschulprofessoren ist besonders praxisorientiert. Dadurch kann ich eine hohe Wertschöpfung für mein Unternehmen generieren", bestätigt Silvia Lohe, Studierende der VWA-Hochschule. Sie könne erlerntes Wissen direkt auf Prozesse im Unternehmen übertragen und so mehr Sicherheit und Gewissheit in Entscheidungen gewinnen. "Für mich ist das Studium an der VWA-Hochschule in Stuttgart eine große Bereicherung", fasst Silvia Lohe zusammen.

Attraktive Jobangebote dank VWA-Abschlüssen

Die gelungene Verbindung von Praxisorientierung und betriebswirtschaftlichen Kenntnissen hat sich auch beim VWA-Absolventen Steffen Ulmer unmittelbar ausgezahlt. Schon während des Studiums bekam er weitreichende Führungsaufgaben übertragen. Auch das hat ihn dazu bewogen, nach dem "Betriebswirt (VWA)" den Bachelorabschluss zu machen und anschließend als vorerst krönenden Abschluss, den MBA in Management, den die Hochschule Pforzheim berufsbegleitend in Kooperation mit der VWA in Stuttgart anbietet.

Mit dem MBA in der Tasche bekam Steffen Ulmer einige attraktive Angebote von mehreren Unternehmen – und entschied sich letztendlich für eine tolle Position bei seinem Arbeitgeber zu bleiben. Was ihn sein bisheriger Bildungsweg gelehrt hat, fragen wir ihn. Erstens, dass man auch ohne Abitur seinen Weg machen kann – bis hin zum Master. Zweitens, dass einen das berufsbegleitenden Studium lehrt, wie man Informationen aufnimmt und diese sinnvoll anwendet. Drittens, dass man sich durch neuen Input neue Wege eröffnet. Und last but not least, dass lebenslanges Lernen mehr als nur ein Schlagwort ist.

Mehr zu den Lehr- und Studiengängen der VWA unter #SeiwieSteffen. Bilde dich weiter. Erreiche deine Ziele mit einer Weiterbildung@VWA.

Mehr zur Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie (VWA).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: