Am 2. November gibt es einen Vortrag zu Sauriern auf der Filderebene. Foto: Museum für Naturkunde Stuttgart

Von Donnerstag, 19. November, an gibt es an der Uni Hohenheim eine Vortragsreihe. Bis Februar finden sechs Veranstaltungen statt, in denen es um rund 200 Millionen Jahre Klima- und Erdgeschichte am Standort der Universität geht. Wir haben die Übersicht.

Hohenheim - Die Universität Hohenheim bietet von Donnerstag, 19. Oktober, eine öffentliche und kostenfreie Vortragsreihe über rund 200 Millionen Jahre Klima- und Erdgeschichte am Standort der Uni Hohenheim an. Bis einschließlich 1. Februar finden an sechs Donnerstagen Veranstaltungen statt. Den Anfang an diesem Donnerstag macht Jörg Bopfinger, Archäologe und Referatsleiter am Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg. Er hält um 18 Uhr in der Aula des Schlosses Hohenheim einen Vortrag über die allererste Agrarrevolution und das Hohenheim vor 7000 Jahren. Es geht um die ersten Bauern in Süddeutschland und den darauf folgenden Wandel von der Natur- zur Kulturlandschaft.

Vor 15 Millionen Euro schlug ein Meteor ein

Weiter geht es am Donnerstag, 2. November, mit einem Vortrag unter dem Titel: „Saurier schwimmen über die Filderebene – Hohenheim vor 180 Millionen Jahren“. Beginn ist ebenfalls um 18 Uhr im Schloss. In den darauffolgenden Wochen gibt es weitere Vorträge zu dem Einschlag eines Meteors vor 15 Millionen Jahren, der Mammutjagd im Staubsturm vor 20 000 Jahren, zu Wüsten, Meeren und Sümpfen vor 225 Millionen Jahren sowie zum Klimawandel in den kommenden 50 bis 100 Jahren. Die detaillierten Informationen gibt es unter www.uni-hohenheim.de/studium-generale.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: