Petersilienwurzelcremesuppe mit Rote-Bete-Reduktion, Räucherlachs und Scampi. Foto: Verlagsedition netzwerk

Mit Rote-Bete-Reduktion, Räucherlachs und Scampi

Petersilienwurzelcremesuppe [mit Rote-Bete-Reduktion, Räucherlachs und Scampi]

FÜR 4 PERSONEN

Salz | Pfeffer | Zucker | Muskatnuss | Öl

400 g Petersilienwurzeln | 50 g Zwiebeln | 100 g Butter | 200 ml Weißwein | 500 ml Milch | 100 ml Sahne | Saft von 1 Zitrone

8 rohe Scampi | Petersilie | 200 g Räucherlachsscheiben

300 ml Rote-Bete-Saft


SUPPE
Die Petersilienwurzeln schälen, ca. 150 g davon in schöne Scheiben schneiden und zur Seite legen. Die restlichen Wurzeln und die Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in ca. 50 g Butter anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskatnuss würzen und mit dem Weißwein ablöschen. Erst wenn der Weißwein komplett verkocht ist, Milch und Sahne zugeben und so lange köcheln lassen, bis die Petersilienwurzeln weich sind (5–10 Minuten). Dann alles mit einem Zauberstab oder Mixer fein pürieren und mit Zitronensaft und eventuell Salz und Pfeffer abschmecken.

EINLAGE Die zur Seite gelegten Petersilienwurzelscheiben in ca. 30 g Butter anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und als Suppeneinlage verwenden.

SCAMPISPIESSE Die Scampi mit einem Schmetterlingsschnitt (wie auf den Fotos unten zu sehen) einschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und in ca. 20 g Butter anbraten. Zum Schluss mit fein gehackter Petersilie verfeinern. Die gebratenen Scampi zusammen mit etwas aufgerolltem Räucherlachs auf einem Holzspieß servieren.

FERTIGSTELLUNG Den Rote-Bete-Saft auf ca. 50 ml einkochen lassen und in die Suppe gießen.


Dieses Rezept wurde uns freundlicherweise von der Verlagsedition netzwerk zur Verfügung gestellt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: