Daumen hoch: Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) freut sich über das Ergebnis. Foto: dpa

Der eindeutige Sieger bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz heißt SPD. Die Sozialdemokraten erlangten 36,2 Prozent der Stimmen.

Mainz - Die SPD hat die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz am Sonntag klar gewonnen. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erzielte sie 36,2 Prozent. Dahinter lag die CDU mit 31,8 Prozent, wie der Landeswahlleiter am Abend mitteilte.

Die AfD zog mit 12,6 Prozent der Stimmen erstmals in das Landesparlament in Mainz ein. Die FDP kehrte mit 6,2 Prozent in den Landtag zurück. Die Grünen stürzten auf 5,3 Prozent ab. Die Linke scheiterte mit 2,8 Prozent klar an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlbeteiligung stieg auf 70,4 Prozent, ein Plus 8,6 Punkten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: