In Untertürkheim entdeckten Polizeibeamte in einer Wohnung eine Marihuanaplantage. (Symbolbild). Foto: imago images/ZUMA Wire

Bei Ermittlungen in Untertürkheim sind Polizeibeamte in einer Wohnung auf eine Marihuanaplantage gestoßen. Gegenstände in der Wohnung lassen auch auf einen möglichen Drogenhandel schließen.

Stuttgart - Am Donnerstagmorgen haben Polizeibeamte in der Wohnung eines 42-jährigen Mannes im Stuttgarter Stadtbezirk Untertürkheim eine Marihuanaplantage entdeckt. Der Vorfall ereignete sich, wie die Polizei mitteilte, gegen 10.15 Uhr.

Die Beamten suchten die Wohnung des 42-Jährigen wegen Ermittlungen auf. Als sie dort ankamen, entdeckten sie bei einer Durchsuchung elf hüfthohe Marihuanapflanzen. Ergänzend dazu befanden sich in der Wohnung bereits verpackte Blüten und eine professionelle Aufzuchtanlage. Laut den Polizisten ließen andere Gegenstände, die sie im Haus fanden, auch auf einen Handel mit Drogen schließen.

Aufgrund der Entdeckung wurde der 42-Jährige vorläufig festgenommen und nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Mann darf nun laut Polizei mit einer Anzeige wegen Besitz und Handel mit Rauschgift rechnen

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: