Der Senior gab dem Unbekannten ein Passwort durch. (Symbolbild) Foto: imago images/Panthermedia/AndreyPopov

Am Freitagvormittag erhält ein 80-Jähriger in Stammheim einen Anruf von einem vermeintlichen Mitarbeiter eines Softwareunternehmens. Der Unbekannte redet so lange auf den Senior ein, bis dieser ein Passwort rausrückt.

Stuttgart-Stammheim - Ein 80-Jähriger ging einem Betrüger in die Falle und verlor mehrere Tausend Euro. Am Freitagvormittag meldete sich ein Unbekannter gegen 11.15 Uhr bei dem Senior aus Stuttgart-Stammheim. Der vorwiegend Englisch sprechende Anrufer gab an, Mitarbeiter eines Softwareunternehmens zu sein, wie die Polizei berichtet.

Im Laufe des Gesprächs verlangte der Unbekannte das Passwort eines Bankkontos. Nachdem der verunsicherte Rentner dieses herausgegeben hatte, beendete sein Gegenüber das Gespräch zügig.

Der 80-Jährige erkannte danach seinen Fehler und informierte die Polizei. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem Anrufer um einen Betrüger. Kurz nach dem Gespräch gingen zwei Überweisung in Höhe von jeweils mehreren Tausend Euro auf ein unbekanntes Konto. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: