In einer Stadtbahn der Linie U4 war ein mutmaßlicher Schwarzfahrer unterwegs. (Symbolbild) Foto: dpa/Michele Danze

Mit Kopfstößen und Tritten soll ein 19 Jahre alter mutmaßlicher Schwarzfahrer einen Fahrkartenkontrolleur in einer Stadtbahn der Linie U4 angegriffen haben. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest.

Stuttgart-Ost - Ein 19-Jähriger soll am Dienstagabend bei einer Fahrkartenkontrolle in einer Stadtbahn der Linie U4 in Stuttgart-Ost einen Fahrausweisprüfer mit Kopfstößen und Tritten angegriffen haben. Polizeibeamte nahmen den Verdächtigen im Anschluss fest.

Wie die Polizei berichtet, stieg der 19-Jährige gegen 21.55 Uhr an der Haltstelle Stöckach in die Stadtbahn ein. Als es zur Fahrausweiskontrolle kam, soll sich der junge Mann geweigert haben, seine Fahrkarte vorzuzeigen und verhielt sich aggressiv.

Nachdem der Tatverdächtige dann doch seinen Fahrausweis vorgezeigt hatte, der allerdings ungültig war, hielt ihn ein Mitarbeiter des Prüfpersonals fest. Daraufhin wehrte sich der 19-Jährige mit Kopfstößen und Fußtritten dagegen und beleidigte das Prüfpersonal. Der Kontrolleur blieb unverletzt. Alarmierte Polizeibeamte nahmen den Tatverdächtigen daraufhin fest. Nach der Anzeigenaufnahme setzten ihn die Beamten wieder auf freien Fuß.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: