Die Polizei sucht Zeugen zu dem Vorfall. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Pleul

Ein Unbekannter wird am Dienstagvormittag von Kontrolleuren beim Schwarzfahren erwischt. Als der Bus der Linie 43 hält, flüchtet der Mann, indem er das Prüfpersonal sowie den Busfahrer wegschubst und diese dabei verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Mitte - Nachdem er erwischt worden war, hat ein bislang unbekannter Schwarzfahrer am Dienstagvormittag in Stuttgart-Mitte zwei Kontrolleure sowie den Busfahrer der Linie 43 zur Seite gestoßen und ist geflüchtet. Die Kontrolleure sowie der Busfahrer wurden dabei leicht verletzt, die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, überprüfte eine 62-jährige Kontrolleurin gegen 10.15 Uhr in der Buslinie 43 den Fahrschein des Mannes, der seine Fahrkarte wohl nicht entwertet hatte. Der Unbekannte verhielt sich ihr gegenüber uneinsichtig, weshalb ein 62-jähriger Kollege hinzukam. An der Haltestelle Charlottenplatz kam auch noch der Busfahrer dazu und stellte sich dem Mann in den Weg. Der Schwarzfahrer stieß die Kontrolleure und den Busfahrer unvermittelt zur Seite und flüchtete in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Das Prüfpersonal sowie der Busfahrer wurden bei dem Stoß offenbar leicht verletzt.

Wie spätere Ermittlungen ergaben, hatte der Täter gegenüber dem Prüfpersonal falsche Personalien angegeben. Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen circa 18 bis 20 Jahre alten Mann gehandelt haben. Er hatte lockige, braune, mit Gel frisierte Haare und trug zum Tatzeitpunkt einen grauen Kapuzenpullover. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 0711/8990-5778 zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: