An der Haltestelle Olgaeck eskalierte die Situation. (Symbolbild) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Ein 39-Jähriger soll am Dienstagabend in Stuttgart-Mitte in Stadtbahnen sowie an Haltestellen Passanten angepöbelt und randaliert haben. Am Olgaeck greift er auch noch einen Stadtbahnfahrer an. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Mitte - Ein 39 Jahre alter Mann soll am Dienstagabend in Stuttgart-Mitte sowohl in einer Stadtbahn als auch an Haltestellen randaliert und schließlich einem Stadtbahnfahrer ins Gesicht getreten haben. Die Polizei sucht Zeugen und mögliche Geschädigte.

Wie die Beamten melden, war der Verdächtige bereits gegen 20.30 Uhr an der Haltestelle Klett-Passage aufgefallen, als er herumschrie und Passanten anpöbelte. Zeugen riefen die Polizei, die den Mann dort allerdings nicht mehr antreffen konnte. Der 39-Jährige war offenbar mit einer Stadtbahn der Linie U15 in Richtung Ruhbank weitergefahren.

Polizisten finden Drogen bei dem Verdächtigen

Nachdem er auch in der Stadtbahn randaliert haben soll und ihn Fahrgäste aus der Bahn warfen, verhielt er sich nun auch an der Haltestelle Olgaeck aggressiv und trat dem Stadtbahnfahrer am Bahnsteig offenbar mit dem Fuß ins Gesicht. Dabei wurde der Stadtbahnfahrer leicht verletzt.

Alarmierte Polizeibeamte nahmen den aggressiven Tatverdächtigen vorläufig fest und fanden bei ihm eine geringe Menge Drogen. Auf dem Weg zur Wache beleidigte und bespuckte er die Beamten. Weil sich der 39-Jährige, der wohl unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stand, nicht beruhigte, nahmen ihn die Beamten bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam. Zeugen und mögliche Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990 3200 bei der Polizei zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: