Die Rollstuhlfahrerin wurde in Stuttgart-Mitte bestohlen. (Symbolbild) Foto: imago images/Shotshop/Erwin Wodicka via www.imago-images.de

Eine Rollstuhlfahrerin ist am Dienstag in Stuttgart-Mitte unterwegs, als ihr zwei unbekannte Männer Hilfe anbieten. Obwohl sie diese ablehnt, schieben die Unbekannten die Frau zu einem Laden. Als das Duo verschwindet, kommt die böse Überraschung.

Stuttgart-Mitte - Zwei bislang unbekannte Männer haben am Dienstagmittag eine 69-jährige Rollstuhlfahrerin in der Stuttgarter Innenstadt bestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, traf die 69-Jährige gegen 13 Uhr in der Klettpassage auf die beiden Männer. Das Duo bot der Rollstuhlfahrerin Hilfe an, was diese allerdings ablehnte. Trotzdem schob der ältere der beiden Männer die 69-Jährige bis zu einem Lebensmittelladen in der Kronenstraße. Als sie dort ankamen, verschwanden die Unbekannten plötzlich wieder. Kurze Zeit später stellte die Geschädigte fest, dass die Diebe ihren Geldbeutel aus einem Stoffbeutel, der an ihrem Rollstuhl angebracht war, gestohlen hatten.

So sehen die mutmaßlichen Täter aus

Die Frau beschrieb die Täter wie folgt: Einer der beiden ist zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß und 30 bis 35 Jahre alt. Er soll schwarze, kurze, nach hinten gekämmte Haare, eine mollige Figur sowie ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine dunkle Hose und eine Mund-Nase-Bedeckung. Sein Komplize soll unter 30 Jahre alt und zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte schwarze, kurze, zur Seite gekämmte Haare, eine schlanke Figur und soll ebenfalls ein südländisches Erscheinungsbild haben. Er trug ein dunkles T-Shirt und eine Mund-Nase-Bedeckung. Beide sprachen Deutsch ohne Akzent.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3300 bei der Polizei zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: