Am Stuttgarter Hauptbahnhof klickten schließlich die Handschellen (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Christoph Schmidt

Ein 36-Jähriger soll in Stuttgart seine Ex-Freundin bedroht, getreten und geschlagen haben. Am Dienstagabend kann die Polizei den Mann schließlich lokalisieren und am Hauptbahnhof festnehmen.

Stuttgart - Die Polizei hat am späten Dienstagabend am Stuttgarter Hauptbahnhof einen 36-Jährigen festgenommen, der seine Ex-Freundin erpresst und geschlagen haben soll. Nach Angaben der Polizei passte der Mann die 37-Jährige am 14. August ab und forderte von ihr Geld in unbekannter Höhe. Nachdem sie sich weigerte, schlug und trat er auf sie ein – dann flüchtete er.

Auch in der Folge kam es immer wieder zu Bedrohungen und Forderungen nach Geld. Schließlich gelang es den Beamten, den wohnsitzlosen Mann zu lokalisieren – am Hauptbahnhof klickten am Dienstagabend gegen 23.30 Uhr die Handschellen. Der Tatverdächtige, gegen den bereits ein Haftbefehl besteht, wurde am Mittwoch dem zuständigen Richter vorgeführt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: