Ein Hund wurde in Rust in einem Wohnmobil eingesperrt (Symbolbild). Foto: Shutterstock

Die Polizei hat am Montag einen Hund aus einem überhitzten Wohnmobil befreit. Zeugen hatten die Beamten darauf aufmerksam gemacht. Die Polizisten schlugen schließlich die Scheibe ein.

Rust - Ein Hundehalter hat am Montag seinen Vierbeiner bei brütender Hitze in einem Wohnmobil in Rust zurückgelassen. Zeugen riefen die Polizei, die den bereits völlig apathischen Hund schließlich befreite.

Wie die Beamten melden, wurde die Polizei kurz nach 15 Uhr zu dem abgestellten Wohnmobil gerufen. Da der Vierbeiner schon völlig apathisch im überhitzten Wohnmobil lag, schlugen die Polizisten die Scheibe ein.

Der Hund wurde zur weiteren Versorgung den bereits verständigten Mitarbeitern des Tierheims Lahr übergeben. Die Beamten des Polizeipostens haben die Ermittlungen aufgenommen.

  
Rust
  
Hund
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: