Dem 17-Jährigen droht nun eine Anzeige. (Symbolbild) Foto: Phillip Weingand / STZN/Phillip Weingand

Ein 17-Jähriger bedroht in Pforzheim die Mitglieder einer Faschingsgruppe. Die Polizei nimmt den Minderjährigen fest.

Pforzheim - Mit einem Beil hat ein 17-Jähriger in Pforzheim eine Faschingsgruppe bedroht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ging der Jugendliche am Samstag auf die Passanten zwischen 15 Jahren und 36 Jahren zu, die zu einer Faschingsgesellschaft gehörten, und bedrohte sie scheinbar ohne Grund. Anschließend machte sich der 17-Jährige davon. Polizisten stellten den Jugendlichen und forderten ihn auf, das Beil fallen zu lassen. Der junge Mann gehorchte und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Der 17-Jährige wurde positiv auf Cannabis und Kokain getestet und einer Erzieherin seiner Jugendhilfeeinrichtung überstellt, da von ihm laut Polizei keine weitere Gefahr ausging. Ihm droht eine Anzeige.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: