Die Polizei sucht Zeugen. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein

In der Nacht zum Freitag bemerkt eine Anwohnerin in Oberriexingen, wie sich ein Unbekannter in das Fahrzeug ihres Lebensgefährten beugt. Der Mann verfolgt den Täter und beobachtet, wie er sich an anderen Autos zu schaffen macht. Die Polizei sucht Zeugen.

Oberriexingen - Ein bislang unbekannter Mann soll in der Nacht zum Freitag das Ortsgebiet von Oberriexingen (Kreis Ludwigsburg) weitläufig nach unverschlossenen Autos abgesucht haben. Dabei wurde der Unbekannte auf frischer Tat ertappt. Ein 51-jähriger Geschädigter verfolgte ihn, konnte ihn allerdings nicht stellen. Auch eine Fahndung blieb erfolglos. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, hatte eine Anwohnerin in der Wilhelmstraße gegen 3 Uhr ein Geräusch wahrgenommen. Als sie nachschaute, entdeckte sie den Unbekannten, wie er sich gerade durch die geöffnete Fahrertür in das Auto ihres 51-jährigen Lebensgefährten beugte. Als der mutmaßliche Täter zur Rede gestellt wurde, flüchtete er.

Polizeihubschrauber in Aktion

Der 51-Jährige verfolgte ihn und beobachte, wie der Unbekannte im Bereich der Albertstraße einen Hinterhof verließ und in der Wernerstraße erneut an mehreren Fahrzeugen probierte, ob diese unverschlossen sind. In diesem Moment muss der Tatverdächtige bemerkt haben, dass er verfolgt wird, und flüchtete erneut – dieses Mal über die Schabstraße. Einer weiteren Zeugin war der Mann zuvor auch in der Mörikestraße aufgefallen. Eine Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, führte nicht zur Ergreifung des Tatverdächtigen.

Zeugen beschreiben den Unbekannten wie folgt: Auffallend schlaksige Figur, groß gewachsen, helle Hose, dunkles Oberteil. Weitere Zeugen sowie etwaige Geschädigte, deren Fahrzeug geöffnet oder aufgebrochen wurde, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07042/941-0 beim Polizeirevier Vaihingen an der Enz zu melden.