Eine Frau mit Mund-Nasenschutz wurde in Markgröningen von zwei Männern angegangen. (Symbolbild) Foto: imago images/AFLO/Richard Atrero de Guzman via www.imago-images.de

Eine 67-Jährige kauft in einem Discounter in Markgröningen ein und bittet zwei Männer, ihr aus dem Weg zu gehen. Einer der Männer reagiert mit Hohn und Spott ob der Maske, die die Frau trägt. Der andere hustet sie an.

Markgröningen - Zwei bislang unbekannte Männer haben am Mittwochnachmittag eine 67-jährige Frau in einem Discounter in Markgröningen (Kreis Ludwigsburg) angegangen. Während einer der Männer die Frau beleidigte und anschrie, soll der andere das Opfer absichtlich angehustet haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, war die Frau im Zeitraum zwischen 13.30 Uhr und 14.15 Uhr in dem Geschäft in der Straße „Im Sträßle“ und traf zunächst im Bereich der Fleischtheke auf die beiden Männer. Einer der beiden führte einen Einkaufswagen und lehnte an der Fleischtheke, der zweite stand im Gang. Weil die 67-Jährige nicht an den Männern vorbeikam, machte sie verbal auf sich aufmerksam und bat mittels einer Geste darum, dass man ihr Platz mache. Dieser Bitte kam der Kunde mit dem Einkaufswagen zwar nach, doch als er an der Frau vorbeiging, soll er sie wegen ihres Mund-Nasen-Schutzes beleidigt und verspottet haben.

Die 67-Jährige ignorierte die Tiraden und ging zur Kasse. Als sie sich nun im letzten Gang befand, bemerkte sie, wie sich jemand schnellen Schrittes nährte. Dabei handelte sich um den anderen Mann. Im Vorbeigehen hustete er die Frau wohl absichtlich an. Als die 67-Jährigen daraufhin laut wurde, kam der zweite Mann um die Ecke und brüllte sie an. Die Kundin informierte schließlich die Kassiererin von dem Vorfall und erstattete Anzeige.

So sehen die Männer aus

Das Opfer beschreibt die Männer wie folgt: Der Kunde mit dem Einkaufswagen soll groß und breit gebaut sein. Er hat dunkles Haar, trug einen knallig blauen Pullover und sprach gebrochenes Deutsch. Der Tatverdächtige, der die Frau anhustete, war ähnlich gebaut. Beide Männer dürften knapp über 30 Jahre alt sein.

Der Polizeiposten Markgröningen ermittelt wegen versuchter Körperverletzung und bittet Zeugen, die die Tat beobachten konnten beziehungsweise Hinweise zu den beiden Männern geben können, sich unter der Telefonnummer 07145/9327-0 zu melden.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: