Im Koffer des Mannes stellten die Ermittler eine Schreckschusswaffe sicher. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein Mann hat in einer evangelischen Kirche in Konstanz während des Gottesdienstes am Sonntag mit Schüssen gedroht. Die Ermittler gehen nicht von einem politischen oder religiösen Motiv aus.

Konstanz - In einer evangelischen Kirche in Konstanz hat ein Mann am Sonntag während des Gottesdienstes mit Schüssen gedroht. Der 48-Jährige, der offenbar in der Kirchengemeinde im Ortsteil Litzelstetten schon auffällig geworden war, konnte zum Verlassen der Kirche bewegt werden, wie die Polizei am Montag mittelte. Dort nahmen ihn Beamte in Gewahrsam und brachten ihn in eine Fachklinik.

Die Ermittler gehen nicht von einem politischen oder religiösen Motiv aus. Im Koffer des Mannes stellten sie eine Schreckschusswaffe sicher. Die Kirche wurde mit einem Sprengstoffspürhund abgesucht, das Tier fand aber nichts. Schon eineinhalb Stunden vor seiner Drohung im Gottesdienst soll der 48-Jährige mit seinem Auto eine 55-jährige Rennradfahrerin genötigt und angeblich mit Pfefferspray bedroht haben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: