Rettungskräfte brachten den schwer verletzten 36-Jährigen in ein Krankenhaus (Symbolbild). Foto: dpa/Marcel Kusch

Ein Unbekannter sticht am Wochenende in Göppingen auf einen 36-Jährigen ein, weil dieser seinen Geldbeutel und sein Handy nicht hergeben will. Die Polizei sucht nach Zeugen zu dem Vorfall.

Göppingen - Ein bislang Unbekannter hat am Samstag in Göppingen auf einen 36-Jährigen eingestochen, nachdem dieser Geld und Handy nicht aushändigen wollte.

Gegen 2.15 Uhr hatten der 36-Jähriger und ein 30-Jähriger vor einem Gebäude in der Bahnhofstraße gestanden. Laut Polizei sollen zwei unbekannte Männer vorbeigekommen sein und von dem 36-Jährigen den Geldbeutel und das Handy verlangt haben.

Einer der Unbekannten zieht plötzlich ein Messer

Als der 36-Jährige der Aufforderung nicht folgte, zog einer der Unbekannten ein Messer und stach auf den Mann ein – beide Unbekannten flüchteten daraufhin. Eine anschließende Fahndung der Polizei blieb ebenfalls erfolglos.

Rettungskräfte kümmerten sich um den schwer verletzten 36-Jährigen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die mutmaßlichen Täter sollen etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß sein und eine normale Statur haben. Beide Männer waren dunkel gekleidet, trugen schwarze Schuhe, dunkle Mützen und einen Mundschutz. Die Kriminalpolizei Göppingen bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0731/1880 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: