Die Polizei hat einen Autofahrer in Göppingen wegen Drogenkonsums aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein 26-Jähriger setzt sich unter Drogeneinfluss in Göppingen ans Steuer. Seine Frau und seine Kinder sind auch mit an Bord. Die Polizei beendet die Fahrt schließlich.

Göppingen - Die Polizei hat in der Nacht zum Dienstag einen 26-jährigen Autofahrer in Göppingen gestoppt, der auf Drogen unterwegs war. Im Auto befanden sich neben seiner 28 Jahre alten Frau auch seine beide Kinder, die nicht richtig gesichert waren.

Wie die Polizei berichtet, sah eine Streife gegen 1 Uhr den Honda des 26-Jährigen in der Großeislinger Straße. Die Polizisten stoppten das Auto und kontrollierten den Fahrer. Bei der Kontrolle hatten die Beamten den Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Drogen steht. Ein Test bestätigte den Verdacht. Er musste eine Blutprobe abgeben. Auf der Rücksitzbank saßen die beiden Kinder des Fahrers.

Auch die 28-Jährige Mutter der Kinder befand sich im Auto. Für die Kinder waren keine vorgeschriebenen Kindersitze vorhanden. Für alle Fahrzeuginsassen war die Fahrt beendet. Sie mussten ihre Heimreise auf andere Weise fortsetzen. Der Mann und die Frau sehen nun Anzeigen entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: