Die Polizisten mussten den 14-Jährigen überwältigen. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein 14-Jähriger soll in Göppingen kontrolliert werden. Doch der Jugendliche steigt auf sein Fahrrad, rammt einen Polizisten und beleidigt ihn aufs Übelste. Bei der anschließenden Festnahme entdecken die Beamten den Grund für seinen Fluchtversuch.

Göppingen - Ein 14 Jahre alter Jugendlicher hat einen Polizisten in Göppingen mit seinem Fahrrad gerammt, als er kontrolliert werden sollte. Bei der anschließenden Festnahme wurden die Beamten auch noch fündig. Der 14-Jährige hatte Cannabis und mutmaßliches Dealergeld bei sich.

Wie die Polizei berichtet, sollte der 14-Jährige gegen 20 Uhr in der Schützenstraße kontrolliert werden. Doch der Jugendliche wehrte sich dagegen, indem er auf sein Fahrrad stieg, auf einen der Polizisten zufuhr und diesen rammte. Dabei beleidigte er den Beamten massiv. Der Polizist erlitt leichte Verletzungen.

Nach kurzer Flucht geschnappt

Der 14-Jährige flüchtete anschließend, wurde aber gleich darauf durch einen zweiten Polizisten überwältigt. Nach der Festnahme fand die Polizei bei dem 14-Jährigen ein Tütchen mit Cannabis, wenige Cannabisblüten und mehrere hundert Euro mutmaßliches Dealergeld.

Diese Sachen beschlagnahmt die Polizei. Den Jugendliche erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: