Die Polizei hat einen Tatverdächtigen geschnappt. (Symbolbild) Foto: dpa

Eine 89-Jährige gießt in ihrem Garten in Eppingen Blumen, als plötzlich ein Fremder auftaucht. Der Mann greift die Seniorin an, will ihre Handtasche stehlen und sie schließlich vergewaltigen. Doch die Frau wehrt sich.

Eppingen - Nachdem eine 89 Jahre alte Frau am vergangenen Freitag von einem zunächst Unbekannten überfallen und massiv sexuell belästigt worden war, hat die Polizei am Donnerstag einen 53-Jährigen festgenommen.

Wie die Polizei meldet, war die Frau am Freitag gegen 17.25 Uhr damit beschäftigt, die Blumen in ihrem Garten in der Kneippstraße zu gießen. Über das geschlossene Gartentor bot ihr ein Fremder Hilfe beim Gießen an. Im Moment, als die Geschädigte wieder in ihr Haus gehen wollte, sprang der Fremde über das Gartentor und schnitt ihr den Weg ab.

53-Jähriger ins Gefängnis gebracht

Anschließend schob der Tatverdächtige die Frau ins Treppenhaus und ergriff eine dort liegende Handtasche. Die Frau wehrte sich und entriss ihm die Handtasche. Als sie den Unbekannten aufforderte, das Haus zu verlassen, packte er sie an den Schultern und schob sie ins angrenzende Wohnzimmer. Dort brachte er die Seniorin zu Boden und wollte sie vergewaltigen.

Wiederum gelang es der Frau, sich nach Kräften zu wehren. Zudem gelang es ihr, den Hausnotruf zu betätigen. Als sich jemand über die Haussprechanlage meldete, ergriff der mutmaßliche Täter die Flucht.

Durch einen Zeugenhinweis konnte am Donnerstagabend ein 53-Jähriger in Eppingen vorläufig festgenommen werden. Der Mann steht im dringenden Tatverdacht, die Frau angegriffen zu haben. Am heutigen Freitag wurde der Mann dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Der beantragte Haftbefehl wurde erlassen. Der Mann wurde in ein Gefängnis gebracht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: