Polizisten nahmen den 37-Jährigen vorläufig fest. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Ein 37-Jähriger soll seine Ex-Freundin in Stuttgart-Nord auf offener Straße angegriffen und zu Boden gedrückt haben. Als die Frau zu schreien begann, ließ er von ihr ab und habe ihr Handy aus dem Kinderwagen gestohlen.

Stuttgart-Nord - Ein 37 Jahre alter Mann steht im Verdacht, seine 23-jährige Ex-Freundin am Dienstagnachmittag im Stuttgarter Norden auf offener Straße beraubt zu haben.

Wie die Polizei meldet, war die junge Frau gegen 13.50 Uhr in der Tunzhofer Straße unterwegs, als sie der 37-Jährige unvermittelt von hinten angegriffen haben soll. Dabei fasste er sein Opfer offenbar mit beiden Händen am Nacken und drückte es Richtung Boden. Die 23-Jährige begann laut um Hilfe zu schreien, woraufhin der mutmaßliche Täter seinen Griff löste, ihr im Kinderwagen liegendes Smartphone an sich nahm und in Richtung Innenstadt flüchtete.

Während alarmierte Polizeibeamte vor Ort die Anzeige aufnahmen, kehrte der 37-Jährige zurück und stellte sich. Die 23-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Der Tatverdächtige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: