Die Rastanlage „Sindelfinger Wald“ (Archivbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Ein Lkw-Fahrer fährt die Raststätte „Sindelfinger Wald“ an und verursacht dort einen Unfall. Wie die Polizei bei der Unfallaufnahme herausfindet, war der Mann alkoholisiert.

Sindelfingen - Am Dienstag hat gegen 21 Uhr ein 46 Jahre alter Lkw-Fahrer laut Polizei die Tank- und Rastanlage „Sindelfinger Wald“ (Kreis Böblingen) auf der A8 angefahren und streifte dort den Auflieger eines dort parkenden Sattelzuges. Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg zudem fest, dass der 46-Jährige offenbar alkoholisiert war.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief positiv. Da der Test einen Wert von knapp über zwei Promille ergab, musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Zudem musste der Sattelzug abgeschleppt werden, da er den Einfahrtsbereich zur Tankstelle blockierte. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf etwa 6.500 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: