Der 59-Jährige musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Zwei Männer geraten in der Toilettenanlage am Stuttgarter Hauptbahnhof in Streit. Dabei soll der eine sich einen Holzstuhl geschnappt und zugeschlagen haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Mitte - Ein 31 Jahre alter Mitarbeiter der Toilettenanlage im Stuttgarter Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte soll am frühen Sonntagmorgen einem 59-Jährigen mit einem Holzstuhl auf den Kopf geschlagen haben, nachdem dieser ihm während eines Streits mit der Faust ins Gesicht geschlagen hatte. Der 59-Jährige wurde dabei am Kopf verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten melden, kam es zunächst zwischen den beiden Männern in der WC-Anlage gegen 3.40 Uhr wohl zu einem Streit, in dessen Verlauf der 59-Jährige dem Jüngeren mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben soll. Der Mitarbeiter der WC-Anlage griff daraufhin wohl zu einem Holzstuhl, womit er dem 59-jährigen Reisenden offenbar gegen den Kopf schlug. Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurden auf den Vorfall aufmerksam und konnten die Männer voneinander trennen, bis die alarmierte Bundespolizei eintraf.

Der 59-Jährige erlitt durch den Schlag eine blutende Platzwunde am Kopf, weshalb er von Rettungskräften in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Der 31-Jährige blieb augenscheinlich unverletzt. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen des Verdachts der Körperverletzung sowie der gefährlichen Körperverletzung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/870350 bei der Bundespolizei zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: