Die Polizei hatte es am Sonntag mit einer 39-Jährigen zu tun (Symbolbild). Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Eine 39-jährige Frau soll am Sonntag am Stuttgarter Hauptbahnhof einen Polizisten sexuell belästigt haben. Am Ende wurde sie in eine Spezialklinik eingeliefert.

Stuttgart - Eine 39-Jährige soll am vergangenen Sonntagmittag einen Bundespolizisten am Stuttgarter Hauptbahnhof sexuell belästigt und sich vor Reisenden entblößt haben. Nach Angaben der Polizei lief die Frau gegen 12.30 Uhr an einer Streife vorbei und griff dabei einem Polizisten an das Gesäß. Daraufhin wurde die Frau auf die Dienststelle gebracht. Beim Weg dorthin entblößte sich die 39-Jährige vor den Beamten und mehreren Reisenden – zudem soll sie versucht haben, einer Kollegin in den Intimbereich zu fassen.

Auf dem Revier wurde die Frau zunehmend aggressiv und musste schließlich gefesselt werden. Da sich die polizeibekannte 39-Jährige augenscheinlich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, wurde sie in einer Spezialklinik gebracht.