Polizisten nahmen den Mann in Gewahrsam. (Symbolbild) Foto: dpa/Marijan Murat

Ein 27-Jähriger soll am Freitag am Stuttgarter Hauptbahnhof zunächst einen Reisenden belästigt haben. Als eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn den Mann anspricht, eskaliert die Situation.

Ein 27 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am vergangenen Freitag am Hauptbahnhof in Stuttgart-Mitte eine Mitarbeiterin der Deutschen Bahn sowie Bundespolizisten angegriffen zu haben. Der stark Betrunkene wurde daraufhin in Gewahrsam genommen.

Wie die Polizei meldet, soll der junge Mann offenbar gegen 2.45 Uhr zunächst einen am S-Bahnsteig wartenden Reisenden belästigt haben. Daraufhin sprach ihn eine 19-jährige Mitarbeiterin der Deutschen Bahn an. Doch der 27-Jährige habe gleich in aggressiver Weise reagiert und die junge Frau schließlich auch körperlich attackiert. Weitere Mitarbeitende der Deutschen Bahn konnten den Mann am Boden festhalten, bis die alarmierten Streifen eintrafen.

Auch gegenüber den Einsatzkräften verhielt sich der im Landkreis Esslingen wohnhafte Mann durchgehend aggressiv und attackierte diese mehrfach mit Tritten und Schlägen. Wegen seines Verhaltens wurde der mit knapp 2,3 Promille betrunkene 27-Jährige in Gewahrsam genommen und muss nun mit einem Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachts der Körperverletzung und des tätlichen Angriffs rechnen.