Die Polizei hat einen Mann gefunden, der Mitarbeiter der Bahn bedroht haben soll. (Symbolbild) Foto: dpa/Patrick Seeger

Ein 20-Jähriger bedroht Mitarbeiter der Bahn mit einer vermeintlichen Schusswaffe. Einen Tag später findet die Polizei den Mann – die Waffe fehlt allerdings.

Stuttgart - Am Donnerstag hat ein Mann drei Mitarbeiter der Bahn mit einer mutmaßlichen Waffe bedroht – nach seiner Flucht finden Beamte in einer Streife den 20-Jährigen einen Tag später im Bereich der Lautenschlager Straße. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich um einen wohnsitzlosen Mann, der nach Entdeckung der Beamten in der Stuttgarter Stadtmitte vorläufig festgenommen wurde.

Lesen Sie hier: Mann bedroht Bahnmitarbeiter mit Pistole und flieht

Die ermittelnden Einsatzkräfte der Bundespolizei durchsuchten den 20-Jährigen ohne Erfolg nach tatrelevanten Gegenständen. Nach ersten Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass es sich bei der mutmaßlichen Pistole um keine echte Schusswaffe handelt. Der Mann wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun unter anderem eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Bedrohung.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: