Die Polizei sucht Zeugen zu mehreren Fällen von Trickdiebstahl in Stuttgart. (Symbolbild) Foto: Shutterstock/ferdyboy

Gleich mehrere Trickdiebe haben am Samstag in der Stuttgarter Innenstadt ihr Unwesen getrieben. Dabei wurden mindestens zwei Personen bestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart-Mitte - Am Samstag haben gleich mehrere Trickdiebe in der Stuttgarter Innenstadt mit verschiedenen Maschen ihr Unwesen getrieben. Dabei wurden mindestens zwei Personen bestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Wie die Beamten berichten, wurde einer 77 Jahre alten Frau an der Stadtbahnhaltestelle Charlottenplatz gegen 11.15 Uhr der Geldbeutel aus der unmittelbar neben ihr auf der Wartebank abgestellten Handtasche gestohlen. Bei den Trickdieben soll es sich um eine Frau und zwei Männer handeln, die vermutlich arbeitsteilig agierten. Während zwei das Umfeld überwachten, setzte sich der Dritte direkt neben die Geschädigte und stahl unbemerkt das Portemonnaie.

24-Jähriger Opfer von Trickdieben

Das Opfer beschreibt die Täter wie folgt: Mutmaßlich Südosteuropäer, alle etwa 25 Jahre alt. Einer der Männer war circa 1,70 Meter groß und auffallend schlank. Die Frau ist etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß und schlank. Auffallend an ihr waren ein Goldzahn und schwarze, lange, fettige Haare. Sie war mit einem grauen Rock und einer grauen Strickjacke bekleidet.

In der Calwer Straße ereignete sich gegen Mitternacht ein weiterer Fall im Zusammenhang mit einer scheinbar freundlichen Umarmung. Ein 24-Jähriger wurde Opfer zweier Unbekannter, die ihm während des Geschehens unbemerkt den Geldbeutel aus der Manteltasche zogen. Die Täter konnte der Geschädigte wie folgt beschreiben: Beide arabisches Äußeres, 20 bis 30 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Einer trug eine Brille ähnlich einer Lesebrille. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711/8990-3100 bei der Polizei zu melden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: