Vor Zweitliga-Duell FC St. Pauli macht Katze zum VfB-Spion

Von red 

Wenn eine Katze zum Star wird und sogar zum VfB-Spion vor dem Duell mit dem FC St. Pauli. Foto: Screenshot Facebook/Patrick Maurer
Wenn eine Katze zum Star wird und sogar zum VfB-Spion vor dem Duell mit dem FC St. Pauli. Foto: Screenshot Facebook/Patrick Maurer

Die Geschichte von der süßen Katze, die mit der S1 durch die Region Stuttgart fährt, bewegt die Gemüter. Vor dem Duell mit dem VfB Stuttgart mischt sich nun auch der FC St. Pauli ein.

Stuttgart - Die Katze, die am Dienstag mit der S1 durch die Gegend gefahren ist und später in Sicherheit gebracht wurde, hat die Gemüter in Stuttgart und der Region, aber auch weit darüber hinaus bewegt. Das beweisen unter anderem die nicht enden wollenden Reaktionen unter unserem Facebook-Beitrag. Aber auch ein Tweet des FC St. Pauli vor dem Duell mit dem VfB Stuttgart am Sonntag (13.30 Uhr).

Der Kiez-Klub aus Hamburg zitierte den Beitrag und schrieb dazu: „Der VfB-Spion ist offensichtlich gut in Stuttgart angekommen. Hoffentlich findet er auch wohlbehalten nach Hause.“ Natürlich war das Ganze nur ein gelungener Spaß der Social-Media-Abteilung.

Die ganze Sache hat eine durchaus amüsante Vorgeschichte. Aus dem Trainingslager in Spanien twitterte der FC St. Pauli folgendes Katzenbild und schrieb dazu: „So, so: Der VfB hat Spione geschickt. Niedlicher Versuch.“ Tatsächlich sehen die beiden Katzen nahezu identisch aus.

Klar ist aber auch: Die Katze ist schon jetzt ein Star im Netz. Von der S1 in der Region Stuttgart bis nach St. Pauli. Jetzt fehlt nur noch der Besitzer des entspannten Fahrgastes.

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle

Lesen Sie jetzt