BVB-Coach Peter Stöger will gegen Stuttgart punkten. Foto: Bongarts

Vor dem Duell gegen den VfB Stuttgart findet BVB-Coach Peter Stöger lobende Worte für Tayfun Korkut – doch er richtet auch eine Kampfansage an die Schwaben.

Dortmund - Borussia Dortmund plant für die Partie gegen den VfB Stuttgart am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) wieder mit Marco Reus und Ömer Toprak. „Man kann davon ausgehen, dass sie im jedem Fall im Kader sind. Ob sie von Beginn an spielen, entscheiden wir kurzfristig“, sagte Trainer Peter Stöger am Freitag. Vor allem auf Nationalspieler Reus ruhen nach überstandener Adduktorenverletzung, die er sich Mitte März beim Europa-League-Aus des Fußball-Bundesligisten in Salzburg zugezogen hatte, große Hoffnungen.

Reus, Toprak und Jarmolenko trainieren wieder

Neben Reus und Toprak ist auch Andrej Jarmolenko wieder ins Teamtraining zurückgekehrt. Ein Einsatz des Angreifers in der Startelf schloss Stöger aufgrund der langen Verletzungspause jedoch aus: „Es ist klar, dass es bei ihm ein bisschen länger dauert.“

Nach dem peinlichen 0:6 am vergangenen Spieltag beim Spitzenreiter FC Bayern strebt der Tabellendritte aus Dortmund Wiedergutmachung an. Stöger erwartet gegen den VfB eine schwere Aufgabe und verwies auf die jüngste Erfolgsserie der unter der Regie des neuen Trainers Tayfun Korkut seit acht Spielen ungeschlagenen Schwaben. „Kompliment an Tayfun. Aber am Sonntag ist Schluss mit lustig“, sagte der BVB-Coach kämpferisch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: