Kurz vor dem G7-Gipfel in Elmau haben sich zwei Polizeibeamte im Dienst ein Goebbels-Zitat gefunkt. (Symbolfoto) Foto: dpa

Zwei Polizisten haben während ihres Dienstes im Vorfeld des G7-Gipfels in Elmau über private Funkgeräte das Zitat „Wollt ihr den totalen Krieg?“ von Joseph Goebbels ausgetauscht. Gegen die beiden Polizisten laufe nun ein Disziplinarverfahren.

Bonn - Zwei Bereitschaftspolizisten der Bonner Polizei haben bei ihrem Dienst vor dem G7-Gipfel in Elmau über Funk ein Zitat von Joseph Goebbels ausgetauscht. Einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ bestätigte ein Sprecher der Bonner Polizei am Samstag. Man sei „entsetzt und enttäuscht“ über das Verhalten. Gegen die beiden Polizisten laufe nun ein Disziplinarverfahren.

Fünf Tage vor dem Gipfel spielten sie über private Funkgeräte das Zitat „Wollt ihr den totalen Krieg?“ aus der Sportpalastrede von Hitlers Propaganda-Minister ab. Der Vorgang fiel auf, weil der Funkverkehr überwacht wurde. Der Beamte, der das Zitat abspielte, stehe laut Prüfung der Polizei in keiner Nähe zum rechten Spektrum, sagte der Sprecher. Er spreche selbst von einem „totalen Blackout“.

Strafrechtlich sei der Vorfall nicht relevant. Der Sprecher bezog sich dabei auf die Staatsanwaltschaft München II. Diese überprüfte den Fall, sah aber kein strafbares Handeln.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: