Chemtrails? Mondlandung? Das ruft Verschwörungstheoretiker auf den Plan. Foto: Nasa/dpa

Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer. Insbesondere im Zeitalter des Internets und den sozialen Netzwerken wird man fast täglich damit konfrontiert. Wir haben die verrücktesten Thesen unter die Speziallupe genommen.

Stuttgart - Manchmal muss man lachen. Manchmal kann man nur den Kopf schütteln. Manchmal kommt man ins Grübeln: Verschwörungstheorien können für kunterbunte Nachmittage sorgen, wenn man sich mit ihnen beschäftigt. Wir haben uns ein paar gängige und verrückte Theorien näher angeschaut.

Mondlandung

Vor fast genau 50 Jahren, am 21. Juli 1969, betrat Astronaut Neil Armstrong als erster Mensch den Mond. Ein epochales Ereignis, das eine halbe Milliarde Menschen vor den TV-Geräten verfolgten. Oder war es etwa der größte Schwindel aller Zeiten? Wurden wir hinters schummrige Mondlicht geführt? Das behaupten jedenfalls nicht wenige Erdenbürger. Die Landung soll in einem Filmstudion gedreht worde sein. Wissenschaftler haben die vorgebrachten Argumente der Landungs-Leugner bereits widerlegt. Als Hauptargument wurde beispielsweise immer wieder die wehende US-Fahne genannt. Wie kann etwas umherflattern, wenn es gar keine Atmosphäre gibt? Ein stichhaltiger Beweis für die Anhänger, dass es sich um ein Schmierentheater aus einer geerdeten Halle handelt. Das Gegenargument, dass genau die fehlende Atmosphäre dafür verantwortlich war, dass die Flagge weiterschwang, nachdem sie in den Boden gerammt wurde, da es keine Reibung mit der Luft gibt, wird dezent ignoriert. 

Flat Earth

Die derzeit wohl bekannteste und trendigste Verschwörungstheorie. Sie besagt, dass die Erde flach ist. Der Nordpol liegt im Zentrum, am Rand gibt es einen Eisring, der den Planeten begrenzt. Hat ein wenig Ähnlichkeit mit der Truman-Show und findet in den vergangenen Jahren immer mehr Anhänger. Auch bekannte Persönlichkeiten wie der amerikanische Basketball-Star Kyrie Irving oder US-Rapper B.O.B. glauben an die Theorie. Für Aufsehen sorgte Mike „Mad Rocketman“ Hughes. Er flog im März 2018 in der Mojave-Wüste mit einer selbst gebauten Rakete gen Himmel, um Beweise für die Theorie zu sammeln. Nach 570 Metern war der Flug beendet und Hughes segelte mit einem Fallschirm wieder zu Boden. Zwei Jahre später starb er bei einem weiteren Raketen-Start in der Wüste von Kalifornien. Er wurde 64 Jahre alt. 

Chemtrails

Viel Verschwörungstheorien haben anscheinend mit dem Himmel zu tun: So wie die Theorie der Chemtrails, die den meisten Menschen ebenfalls ein Begriff sein sollte. Die Theorie besagt, dass die Kondensstreifen von Flugzeugen in der Luft eben gar keine sind, sondern Chemikalien. Auf alten Fotos seien die Streifen am Himmel nie zu sehen, sagen die Chemtrails-Experten.Was genau damit bezweckt wird, darüber gibt es verschiedene Meinungen. Von Minderung des Treibhausgases bis zur Senkung der Zeugungsfähigkeit von Menschen gibt es ein buntes Potpourri an Möglichkeiten. Laut dem Umweltbundesamt gibt es für die Giftwolken in der Luft oder auffällige Kondensstreifen im Himmel keine wissenschaftlichen Belege. 

Bielefeld gibt es nicht

Eher in unseren Breitengraden hält sich das hartnäckige Gerücht, dass es das Städtchen Bielefeld gar nicht gibt. Oder waren Sie schon einmal dort? Kennen Sie jemanden, der schon einmal dort war? Kennen Sie jemanden, der jemanden kennt, der schon einmal dort war? Und wer behauptet, schon einmal im Fußballstadion der heimischen Arminia gewesen zu sein, dem sei gesagt: Alles Kulisse! Doch im vergangenen Jahr räumte die Stadt selbst mit der Theorie auf: Bielefeld lobt eine Millionen Euro für den Beweis ihrer eigenen Nicht-Existenz aus. Und mangels Beweisen steht fest: Die Stadt gibt es wirklich.

Paul is dead

Elvis lebt, dafür ist Paul McCartney tot? Erstere Verschwörungstheorie lassen wir mal beiseite, dafür widmen wir uns der zweiten. Das Beatles-Gründungsmitglied soll demnach bereits 1966 bei einem Autounfall ums Leben gekommen sein. Auf kuriose Weise. Denn wie es die Legende so will, hat Paul McCartney einer hübschen Politesse hinterhergeschaut und stieß dann mit seinem Wagen gegen ein anderes Auto. Da das Fahrzeug in Flammen aufging und der Musiker beim Aufprall seine Zähne verlor, konnte er nicht identifiziert werden. Aber sie waren doch grade so erfolgreich. Also heuerten die Beatles einen Doppelgänger an, der bis heute den echten McCartney ersetzt. Die Beatles selbst gaben ihren Fans danach zahlreiche Hinweise auf seinen Tod. Viele Motive auf den CD-Covern und diverse Songzeilen lassen keinen Zweifel – der echte Paul McCartney ist schon lange von uns gegangen.

Die Simpsons sagen die Zukunft voraus

Homer, Marge, Lisa, Bart und Maggie sind ein echtes Phänomen. Seit 30 Jahren ist die Zeichentrick-Familie aus Springfield im Fernsehen zu sehen. Die Serie nimmt dabei nicht nur das Alltagsleben der Amerikaner aufs Korn, sondern hat oft auch eine tiefgründige Message. Manchmal geht es sogar so tief, dass die Macher in ein Wurmloch graben und offenbar in der Zukunft landen. So gab es im Jahr 2000 bereits eine Folge, in der Lisa US-Präsidentin wird. Ihr Vorgänger: Donald Trump. Unheimlich. In einer Episode aus dem Jahr 1993 wurden zwei Magier von ihrem Tiger in einem Casino angegriffen. Die Ähnlichkeit zu Siegfried und Roy ist nicht von der Hand zu weisen. 2003 wurde Roy tatsächlich von einem der weißen Tiger angegriffen und schwer verletzt. Reicht noch nicht? Bereits 1995 gab es in einer Folge Handys mit Video-Telefonie und sprechende Uhren – das sollte alles erst viele Jahre später auf den Markt kommen. Jetzt dürfte aber jeder überzeugt sein: Die Simpsons-Macher wissen mehr als der Rest der Menschheit.

Reptiloide

Außerirdische, die die Weltherrschaft an sich reißen. Das sind Reptiloide. Sie sind Echsenwesen, die die menschliche Gestalt annehmen können. Sie leben mitten unter uns. Mehr noch, sie haben hohe Stellungen in der Politik inne. Anhänger dieser Verschwörungstheorie sind sich sicher, dass einige Regierungschefs in Wahrheit Reptiloide sind. Man sieht es an ihren Augen. Angela Merkel oder Barack Obama gehören zu ihnen, heißt es. Andere hohe Amtsträger werden von diesen Wesen gesteuert. Ihr Ziel ist eine neue Weltordnung. 

Hohlerde

Ein Verwandter zu der Theorie über die Reptiloide ist die Theorie der Hohlerde. Diese besagt, dass die Erde hohl ist und es eine weitere Welt unter unserer gibt. In dieser leben wahlweise die bereits genannten Reptiloide, Dinosaurier, exotische Geschöpfe oder ultraschlaue Außerirdische. Zurück geht diese Idee übrigens auf Edmond Halley. Genau, der mit dem Halleyschen Kometen. Ein ernst zu nehmender Wissenschaftler seiner Zeit, des 17. Jahrhunderts. Dass Kompasse an den Polen nicht mehr funktionierten, erklärte er sich damit, dass es unter der Erdoberfläche weitere Welten geben müsse. Diese Theorie hat sich bis heute gehalten – und wird auch gerne vom Science-Fiction-Genre aufgegriffen. 

Keanu Reeves ist unsterblich

Wenn einer das Leben als solches entschlüsseln kann, dann ja wohl der Mann, der uns die Wahrheit über die Matrix gezeigt hat. Dieser Meinung sind die Anhänger einer Verschwörungstheorie, die Schauspieler Keanu Reeves mit dem Attribut „Unsterblichkeit“ versehen. Es gibt sogar eine eigene Homepage, die als Beweise Bilder des Stars aus den 90ern und von heute nebeneinanderstellen. Und man muss zugeben: Der Mann scheint nicht gealtert zu sein. Sieht man mal von seinem Bart ab, den er seit geraumer Zeit mit sich herumschleppt. Und die Gläubigen gehen sogar noch einen Schritt weiter. Sie vergleichen Bilder von Reeves mit diversen Porträt-Gemälden aus früheren Jahrhunderten – mit verblüffenden Ähnlichkeiten. 

Tunnelsystem für Flüchtlinge unter Stuttgart

Zum Abschluss noch etwas aus dem heimischen Groteskistan. Stuttgart ist ein Hotspot für Flüchtlinge – also nicht an der Oberfläche, sondern darunter. In einem Tunnelsystem unter der schwäbischen Hauptstadt sowie in Berlin werden zwei bis drei Millionen Immigranten vom Militär ausgebildet, um bei einem Bürgerkrieg auf das deutsche Volk losgelassen zu werden. Na, alles klar soweit? Diese Verschwörungstheorie machte erst vor Kurzem via Youtube und Twitter die Runde. Dies sei schließlich auch die Erklärung, warum der BER und S21 nicht fertiggestellt werden. Dort sind nämlich die Eingänge dieser unterirdischen Welt. 

Mit dieser an Absurdität schwer zu überbietenden Verschwörungstheorie beenden wir diesen Zusammenschrieb.
  
Mond
  
Video
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: