Das kleine Mädchen erblickte das Licht der Welt am Bahnsteig 2 des Ulmer Hauptbahnhofs. (Symbolbild) Foto: dpa

Bei einer hochschwangeren Frau setzen am Hauptbahnof in Ulm völlig überraschend die Wehen ein. Mit Hilfe alamierter Rettungskräfte bringt die Frau noch am Bahnsteig ein Mädchen zur Welt.

Ulm - Eine Streife des Bundespolizeireviers Ulm erlebte am Sonntagabend gegen 18.15 Uhr im Ulmer Hauptbahnhof einen nichtalltäglichen Einsatz. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn informierte die Polizei über eine Frau am Bahnsteig 2, die offenbar kurz vor der Geburt ihres Kindes stand.

Nachdem die Polizisten eintrafen, betreuten sie gemeinsam mit einer Passantin die 29-jährigen Frau, bis der Notarztes eintraf. Die Wehen der Frau hatten bereits eingesetzt. Wenige Minuten nach der medizinischen Versorgung durch die Rettungskräfte brachte die Frau noch am Bahnsteig ein Mädchen zur Welt.

Mutter und Kind wohlauf

Die Frau und ihr Neugeborenes wurden anschließend in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Laut Polizei geht es beiden gut. Die frisch gebackene Mutter war während der ungeplanten Geburt noch in Begleitung ihrer drei Kleinkinder im Alter von eins bis fünf Jahren.

Da keine Angehörigen der Frau ausfindig gemacht werden konnten, nahmen die zuvor noch als Geburtshelfer fungierenden Bundespolizisten die drei kleinen Kinder mit auf das Polizeirevier. Nachdem sie die Kinder mehrere Stunden betreut hatten, übergaben die Polizisten die Kleinkinder anschließend in die vorrübergehende Obhut des Jugendamtes.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: