Brandursache war laut Polizei offenbar ein technischer Defekt. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein brennender Lastwagen hat für eine Vollsperrung der Autobahn 7 in Richtung Ulm am Mittwoch gesorgt. Der Rückstau war rund 30 Kilometer lang.

Ellwangen - Wegen eines Lastwagenbrandes ist die Autobahn 7 bei Ellwangen in Richtung Ulm mehrere Stunden voll gesperrt gewesen. Nach Polizeiangaben war der Laster am Mittwochmorgen zwischen Ellwangen und Westhausen (Ostalbkreis) vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand geraten und komplett ausgebrannt. Der Fahrer konnte den Laster rechtzeitig verlassen und blieb unverletzt. In Fahrtrichtung Ulm bildete sich ein rund 30 Kilometer langer Rückstau.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: