Jubelt künftig wieder für Allianz MTV Stuttgart: Lena Große Scharmann. Foto: Moritz Bosold

Frauenvolleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart feilt weiter am Kader für die neue Saison. Nun kehrt eine alte Bekannte aus Straubing zurück.

Stuttgart - Die Kaderplanung bei Volleyball-Bundesligist Allianz MTV Stuttgart läuft auf Hochtouren. Sportdirektorin Kim Renkema ist zuversichtlich, am Ende ein Team zusammen zu haben, das noch einen Tick stärker ist als in der vergangenen, wegen der Corona-Krise abgebrochenen Saison. Neben routinierten Kräften setzt sie dabei auch auf Talente. Vor einigen Wochen hatte der Club aus der Landeshauptstadt bereits die Verpflichtung der 18-jährigen Hester Jaspers bekannt gegeben. Die niederländische Außenangreiferin wechselt vom Ligakonkurrenten VfB Suhl Thüringen an den Neckar.

Lesen Sie hier: Hester Jasper ist der erste Neuzugang

Nun konnte von den Verantwortlichen das nächste Talent unter Vertrag genommen werden und dabei handelt es sich auch noch um ein bekanntes Gesicht in Stuttgart. Lena Große Scharmann wechselt ebenfalls von einem Ligakonkurrenten, aus Straubing, nach Stuttgart und damit zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Die 22-jährige, aus Stuttgart-Möhringen stammende Diagonalangreiferin spielte in der eigenen Jugend von Allianz MTV Stuttgart. Nach einer Saison (2016/17) beim Nachwuchsteam in Berlin zog es Große Scharmann wieder zurück in den Süden, wo sie erneut für die zweite Mannschaft aufschlug. Nach nur einem Jahr schaffte sie endgültig den Sprung in die erste Bundesliga. In Straubing in der abgebrochenen Spielzeit 2019/20 steuerte sie einen nicht unerheblichen Teil zum erstmaligen Erreichen der Play Offs bei.

Lesen Sie hier: Ehrgeiz trotz Corona-Krise

Ihr Talent und ihr Können spiegelt sich nicht zuletzt in den vielen MVP-Medaillen wider, die die 1,84 Meter große Scharmann in den vergangenen Jahren sammeln konnte. Gemeinsam mit der US-Amerikanerin Krystal Rivers wird sie in der kommenden Saison auf Punktejagd gehen. Dabei zeigt sich wieder das bereits bewährte Konzept von Allianz MTV Stuttgart: eine erfahrene Spielerin, die ein noch junges Talent unter ihre Fittiche nimmt und sie reifen lässt. Sportdirektorin Kim Renkema: „Wer die Entwicklung von Lena die letzten Jahre beobachtet hat, wird mir beipflichten, dass die Verpflichtung von ihr nur die logische Konsequenz aus ihrer Leistung ist. Sie hat gezeigt, dass sie eine Diagonalangreiferin ist, die bei einem Topverein spielen kann.“ Lena Große Scharmann hat einen Einjahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: