Foto: Christoph Mett

Ingeborg Danz hat den Titel "Schwesterlein" für das Liederprojekt gesungen.

1. "Schwesterlein, Schwesterlein, wann gehn wir nach Haus?" "Morgen, wenn die Hahnen krähn, wolln wir nach Hause gehn, Brüderlein, Brüderlein, dann gehn wir nach Haus."

2. "Schwesterlein, Schwesterlein, wann gehn wir nach Haus?" "Morgen, wenn der Tag anbricht, eh end’t die Freude nicht, Brüderlein, Brüderlein, der fröhliche Braus."

3. "Schwesterlein, Schwesterlein, wohl ist es Zeit." "Mein Liebster tanzt mit mir, geh ich, tanzt er mit ihr, Brüderlein, Brüderlein, lass du mich heut."

4. "Schwesterlein, Schwesterlein, was bist du blass?" "Das macht der Morgenschein auf meinen Wängelein, Brüderlein, Brüderlein, wie vom Taue nass."

5. "Schwesterlein, Schwesterlein, du wankest so matt?" "Suche die Kammertür, suche mein Bettlein mir. Brüderlein, es wird fein unterm Rasen sein."

Die Noten zum Lied finden Sie hier.

Melodie und Text: aus Kretzschmer/Zuccalmaglio, „Deutsche Volkslieder mit ihren Original-Weisen“, Berlin 1838–1840

Von Ingeborg Danz für das Liederprojekt gesungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: