Zwei Männer sollen eine Zwölfjährige in einer Geisterbahn auf dem Cannstatter Wasen belästigt haben. (Symbolbild) Foto: dpa/Carsten Rehder

Während einer Fahrt in einer Geisterbahn auf dem Volksfest in Stuttgart Bad-Cannstatt wird eine Zwölfjährige von zwei Männern sexuell belästigt. Die Polizei nimmt sie vorläufig fest.

Stuttgart - Am Freitagabend ist ein zwölfjähriges Mädchen während einer Fahrt in einer Geisterbahn auf dem Cannstatter Volksfest sexuell belästigt worden. Nach Polizeiangaben hatte sich die Zwölfjährige gegen 19.30 Uhr zusammen mit einer 21-jährigen Freundin in das Fahrgeschäft gesetzt. Kurz nach dem Beginn der Fahrt habe sich dann ein Mitarbeiter der Geisterbahn zu den beiden in den Wagen gesetzt.

Der Mann nutzte die Dunkelheit der Fahrt aus, um das Mädchen mehrfach zu küssen und zu begrapschen. Noch bevor die Fahrt endete, verließ er den Wagen wieder. Kurz darauf, im Bereich der Ausfahrt der Bahn, soll ein weiterer Mitarbeiter mit einer Maske mehrfach versucht haben, die Zwölfjährige zu küssen, heißt es.

Die Zwölfjährige und ihre Begleiterin wendeten sich nach der Fahrt an die Wasenwache und erstatteten Anzeige. Die Beamten nahem die 18 und 20 Jahre alten Tatverdächtigen vorläufig fest. Da die Staatsanwaltschaft eine Vorführung bei einem Haftrichter ablehnte, wurden die beiden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: