Christian Träsch hat wie erwartet einen Vierjahresvertrag beim VfL Wolfsburg unterschrieben. Foto: dpa

Träsch hat wie erwartet einen Vierjahresvertrag beim VfL Wolfsburg unterschrieben.

Wolfsburg - Fußball-Nationalspieler Christian Träsch hat wie erwartet einen Vierjahresvertrag beim VfL Wolfsburg unterschrieben. Der Bundesligist bestätigte am Montag offiziell den Wechsel des 23 Jahre alten Mittelfeldspielers, für den der deutsche Meister von 2009 eine Ablösesumme von rund zehn Millionen Euro an den VfB Stuttgart zahlen muss.

Träsch hat am Montag erstes Training mit neuer Mannschaft absolviert

Träsch, der das Trainingslager des VfB am Samstag verlassen hatte, absolvierte am Montag in Wolfsburg auch die erste Trainingseinheit mit seiner neuen Mannschaft. „Christian ist einer der besten deutschen Spieler auf seiner Position“, sagte VfL-Trainer und Geschäftsführer Felix Magath zum Abschluss des wochenlangen Tauziehens. Träsch selbst erklärte: „Felix Magath hat große Ziele. Ich möchte ein Teil dieser Ziele sein und dazu beitragen, dass wir in der Bundesliga oben angreifen können.“

Magath sieht in Träsch eine erheblich Verstärkung seines Teams. „Er ist ein laufstarker Mannschaftsspieler, der sowohl in der Defensive als auch in der Offensive über Durchsetzungsvermögen verfügt“, lobte der VfL Coach.

Bobic bedauert Weggang Träschs'

Die Verantwortlichen in Stuttgart hatten bereits am Wochenende den Weggang des Nationalspielers bedauert. „Wir hätten ihn gern gehalten. Aber Christian hatte sich entschieden und wollte wechseln. Wir wünschen ihm für die Zukunft alles Gute“, meinte Sportdirektor Fredi Bobic. Träsch war 2007 vom Zweitligisten TSV 1860 München nach Stuttgart gewechselt. Er bestritt in den vergangenen vier Jahren 83 Bundesliga-Spiele für den VfB und kam in dieser Zeit auch auf sieben Einsätze für die deutsche Nationalmannschaft.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: