Seit einigen Monaten stehen an allen Ecken Stuttgarts E-Scooter zum Ausleihen bereit. Wir haben mit einem Selbstständigen Juicer gesprochen, der die Roller auflädt, während die Stadt schläft.

Stuttgart - Mitte Juni wurden die E-Scooter in Deutschland zugelassen. Im August brachte das US-amerikanische Unternehmen Lime die ersten E-Roller auf Stuttgarts Straßen. Seit knapp einem Monat bietet nun auch das Unternehmen Voi E-Scooter in der Stadt an.

Wie werden die Tretroller aufgeladen?

Die Roller der Firma Lime werden von sogenannten Juicern aufgeladen. Seit August ist Mert-Burak Gül einer von ihnen. Für den Job mietet er jede Nacht einen sieben Meter langen Transporter und eine Lagerhalle an. In Frankfurt beschäftigt der 24-Jährige außerdem zwei Angestellte mit dem Einsammeln und Aufladen der Roller. Für einen geladenen E-Scooter zahlt Lime ihm vier Euro.

Wir haben Mert-Burak Gül eine Nacht bei der Arbeit mit der Kamera begleitet und ihn gefragt, ob sich der Job lohnt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: