Die Angst fliegt bei Fluggästen momentan fast zwangsläufig mit. Foto: dpa

Wer derzeit in ein Flugzeug steigt, kann ein mulmiges Gefühl vermutlich nicht ganz verdrängen. Via Facebook hat sich eine Frau bei einem Germanwings-Piloten bedankt, der diese Angst mit einer einfühlsamen Ansprache vor dem Start zerstreute.

Köln - Viele Passagiere steigen in diesen Tagen mit einem mulmigen Gefühl in ein Flugzeug. Auf Facebook hat sich eine Frau nun bei einem Germanwings-Piloten für seine einfühlsame Begrüßung bedankt und dafür große Aufmerksamkeit im Netz erfahren. Am Mittwochmorgen sei sie von Hamburg nach Köln geflogen. Vor dem Start sei der Pilot in die Kabine gekommen, habe jeden persönlich begrüßt und eine kleine Ansprache gehalten, so beschreibt sie es auf Facebook.

„Darüber, wie ihn und die Crew das Unglück getroffen hat. Darüber, dass auch die Crew ein flaues Gefühl hat [...] dass auch er Familie hat [...] und dass er alles dafür tut, abends wieder bei ihnen zu sein.“ Der ganze Flieger habe daraufhin applaudiert. „Ich möchte diesem Kapitän danken. Dafür dass er verstanden hat, was alle dachten. Und dafür, dass er es schaffte, dass zumindest ich danach ein gutes Gefühl bei dem Flug hatte.“ Der Eintrag wurde auf Facebook knapp 16.000 Mal geteilt, rund 290.000 Leser klickten auf „like“.

 

Gestern morgen um 8:40 h stieg ich mit gemischten Gefühlen in einen Germanwings Flug von Hamburg nach Köln. Doch dann...

Posted by Britta Englisch on Mittwoch, 25. März 2015
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: