Der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim hat sein Urteil jetzt begründet. Foto: dpa/Uwe Anspach

Nun ist es endgültig: Der Verwaltungsgerichtshof verlangt Diesel-Fahrverbote für Ludwigsburg. Das Verkehrsministerium wird dieser 2020 verhängen. Dabei gibt es noch eine winzige Hintertür.

Ludwigsburg - Jetzt ist es offiziell: Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim verlangt in seinem jetzt auchschriftlich vorliegenden Urteil, in Ludwigsburg Diesel-Fahrverbote zu verhängen. Diese sollen, so kündigt es Uwe Lahl vom Verkehrsministerium an, im nächsten Jahr auf einzelnen Strecken verhängt werden. Damit würde die Landesregierung analog zu Stuttgart verfahren, wo ab 1. Januar auch Euro-Fünf-Diesel nicht mehr überall fahren dürfen. „Dies wird auch für Ludwigsburg das Mittel der Wahl sein“, sagt Lahl.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: