VfR Aalen sagt Testspiel ab Lieber gegen den VfB, als gegen die Kickers

Von red 

Die Kickers-Fans hoffen auf einen Wiederaufstieg. Foto: Pressefoto Baumann
Die Kickers-Fans hoffen auf einen Wiederaufstieg. Foto: Pressefoto Baumann

Der Drittligist VfR Aalen hat ein Testspiel gegen die Stuttgarter Kickers abgesagt, um gegen den Stadtrivalen der Blauen anzutreten. Im nächsten Jahr könnten sich die Teams wiedersehen.

Stuttgart - Ein Leben als Kickers-Fan ist nicht einfach – Oberliga ist momentan die bittere Realität. Und dann ist da noch der unbeliebte Stadtrivale aus Bad Cannstatt. Fünf Ligen trennen die beiden Teams im Jahr 2018 – da blutet das blaue Herz. Ein wenig Aufheiterung bringt da aktuell der Blick auf die Tabelle. Die Kickers grüßen von der Spitze und haben den Wiederaufstieg in die Regionalliga fest im Visier.

Wiedersehen im nächsten Jahr?

Um dieses Ziel weiter erfolgreich zu verfolgen, hätten die Kickers am Donnerstag gerne ein Testspiel gegen VfR Aalen bestritten. Es war eigentlich schon alles ausgemacht. Auch der Spielort war bekannt – so sollte die Partie in Urbach stattfinden. Doch dann folgte plötzlich die Absage. Der Drittligist habe einen anderen Gegner gefunden, heißt es in einer Eklärung auf der Facebook-Seite der Stuttgarter Kickers.

Und jetzt kommt wieder der Verein von der anderen Seite des Neckars ins Spiel. Der VfR Aalen hat das Testspiel gegen die Blauen nämlich ausgerechnet für eine Partie gegen den VfB Stuttgart abgesagt. Das tut doppelt weh.

VfB Stuttgart spielt gegen VfR Aalen unentschieden

Doch bereits im nächsten Jahr könnte es zu einem Wiedersehen zwischen den Stuttgarter Kickers und dem VfR Aalen kommen. So steht das Team von der Ostalb derzeit auf einem Abstiegsplatz in der dritten Liga. Steigen die Blauen auf und die Aalener ab, könnten sich die Kickers für die Absage mit einem Sieg revanchieren. Dem blauen Herz würde es sicherlich guttun.

Lesen Sie jetzt