Der neu gewählte Vorstand: Holmer Knopf, Uwe Deffner, Martin A. Obrecht, Rainer Schuster und Wolfgang Klingler (von links) freuen sich über das Wahlergebnis. Foto: Rebecca Stahlberg

Bei einer Mitgliederversammlung hat der VfL Kaltental seinen Vorstand neu gewählt. Auch die Stelle des Baureferenten konnte nun nach langen Jahren endlich wieder besetzt werden.

Kaltental - Die beste Neuigkeit vorneweg: der VfL Kaltental hat endlich einen Baureferenten. Nachdem die Stelle lange Jahre unbesetzt geblieben ist, hat sich am Freitag bei der Mitgliederversammlung im Vereinsheim im Kohlhau Holmer Knopf zur Wahl gestellt und ist einstimmig gewählt worden.

Freude über den neuen Baureferenten

Knopf wird die Aufgabe nicht alleine übernehmen, sondern von zwei anderen Vereinsmitgliedern unterstützt werden. Eine solche Dreierspitze gibt es seit einiger Zeit auch in der Fußballabteilung des Vereins. „Das funktioniert sehr gut“, berichtete Rainer Schuster, der bisherige stellvertretende Vorsitzende. Er hatte die Leitung der Sitzung übernommen, da der Vorsitzende, Uwe Deffner, noch mit den Folgen eines Skiunfalls zu kämpfen hat. Schuster drückte seine Freude über die Wiederbesetzung des Amtes des Baureferenten aus: „Eine mehrjährige Schwangerschaft ist heute zu Ende gegangen.“ Er selbst ist nicht mehr zu Wahl angetreten und gibt seine Position an Martin A. Obrecht ab. Der neue stellvertretende Vorsitzende ist ebenfalls einstimmig gewählt worden. Zuvor hatte Obrecht, der neu im Verein ist, sich kurz vorgestellt: Der gebürtige Züricher lebt seit 1982 in Deutschland und seit 1993 in Stuttgart. „Seit Mai 2012 wohne ich in Kaltental“, erzählte Obrecht, was spontanes Beifallsklatschen im Publikum ausgelöst hat. Der Kommunikationstrainer ist außerdem Schriftsteller und hat kürzlich einen Kriminalroman veröffentlicht. „Ich wage gerne Neues und freue mich darauf, hier im Verein mitzuarbeiten“, sagte er. Nach der Wahl bedankte er sich für das Vertrauen der Vereinsmitglieder.

Ebenfalls zur Wahl standen die Positionen des Vorsitzenden und des Schatzmeisters. Beide bisherigen Inhaber, Uwe Deffner und Wolfgang Klingner, hatten sich erneut zur Verfügung gestellt und sind einstimmig wiedergewählt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: